Archiv

Archive for the ‘hacked’ Category

Hackz: us marines website hacked!!!


The Syrian Electronic Army has defaced the Marines.com website.

Bild

This is the full text of this message:

The full text of the message reads as follows:

„This is a message written by your brothers in the Syrian Army, who have been fighting al-Qaida for the last 3 years. We understand your patriotism and love for your country so please understand our love for ours. Obama is a traitor who wants to put your lives in danger to rescue al- Qaida insurgents.

Marines, please take a look at what your comrades think about Obama’s alliance with al-Qaida against Syria. Your officer in charge probably has no qualms about sending you to die against soldiers just like you, fighting a vile common enemy. The Syrian army should be your ally not your enemy.

Refuse your orders and concentrate on the real reason every soldier joins their military, to defend their homeland.  You’re more than welcome to fight alongside our army rather than against it.

Your brothers, the Syrian army soldiers. A message delivered by the SEA“

TrueCrypt: It’s time to check your Truecrypt Password!


It’s time to check the complexity of your truecrypt password!
TCHead –  a new tool – can crack your truecrypt password.
Depend from the complexity it needs seconds or hours/days to find the password.
TCHead uses a wordlist to find your password.
But remember -> If the password list is good enough – your password can be cracked in a really short time.

I think for the moment: Strong passwords should be still secure enough.
Maybe the next versions of TCHead are faster – so be careful !

truecrypt-hack

Anonymous: Der Hack zeigt auch wieder Datenschutzlücken auf


Die letzten Hacks der Anonymous Gruppe haben wieder einmal mehr gezeigt: Datenschutz im Netz der Netze gibt es nicht und wird es nie geben!

Da helfen auch keine Versprechen wie z.B. hier zu sehen – ein Banner auf der Webshopseite der ebenfalls gehackten Firma Thor Steinar :

Denn trotz dieser „Versprechen“ wurden Kundendaten durch Anonymous in’s Netz gestellt, die aus der Datenbank des Webshops stammen dürften. So z.B. Namen, Emailadressen und dazugehörige Adressen der Kunden.

Carders.cc von Hackergruppe gehackt: Massenhaft Daten im Umlauf

20. Mai 2010 6 Kommentare

Heise berichtete gestern von einem Hack auf  ein kriminelles Forum einer deutschen Szene namens „carders.cc“.
Der Hackergruppe mit dem Namen „Happy Ninjas“ ist es gelungen die komplette MySQL Datenbank zu exportieren.

Diese Informationen wurde dabei hinterlassen:

Gelungen ist der Hack, weil der Admin wohl keine Ahnung hatte, wie man Rechte auf einem Linux System setzt.
Oder hat da vielleicht jemand nachgeholfen? 😉

Aber damit nicht genug: Die Daten wurden anschließend im Internet public gemacht.

In dieser Datenbank befinden sich unter anderem Emailadressen von Nutzer des Forums, IP Adressen sowie jede Menge Informationen zu gestohlenen Kreditkarten, gestohlenen Web- und Emailaccounts sowie Informationen wie die „Hacker“ vorgegangen sind um mit gestohlenen oder gefälschten Informationen im Internet einzukaufen.
Dabei arbeiteten Sie offensichtlich auch mit gestohlenen Personalausweisen. Die Ware wurde dann an DHL Packstationen deponiert, um die Spuren zu verwischen.

Ein weiterer Hinweis deutet darauf hin, dass die kriminellen an einem neuen Botnets arbeiteten.

Jetzt dürften viele Nutzer des Forums Besuch von den Ermittlungsbehörden bekommen.
Einige der Nutzer dürften lt. Informationen noch Schüler gewesen sein, da im Forum auch darüber diskutiert wurde, wie man Krankmeldungen für die Schule fälschen kann.

Unschön könnte das Ganze aber auch für die Bestohlenen werden, da diese Daten wie schon erwähnt im Umlauf sind und mit Sicherheit bereits benutzt werden.

Soviel kriminelle Energie gehört bestraft! Danke euch Happy Ninjas!

NF

Hacking: Massenhack bei deutschem Hoster


Heute hat es mal wieder einen deutschen Hoster erwischt. E*S Webhosting aus Nürnberg wurde Opfer eines Massenhacks.

Die Angreifer hatten offensichtlich leichtes Spiel mit den Windows 2003 Hostingpaketen.

Wie bei vielen Massenhacks gab es aber leider auch dieses Mal keine spektakulären Bilder oder ähnliches zu sehen. Lediglich der Satz:

Hacked by Soyletmez ,Real_Karizma ,DeathSystem Just Wanted to warn u about ur system..

hatten die Hacker auf der gehackten Webseite hinterlassen.

[Hacking]: Leak im JTLShop und andere Hacks


In den letzten Tagen gab es einige Hacks auf Seiten, die den JTL-Shop in Verwendung hatten.
Offensichtlich hat die Software ein massives Sicherheitsleck.
Bleibt nur zu hoffen, dass der Hersteller bereits reagiert hat.

Aber auch andere Seiten wurden wieder gehackt. Unter anderen auch die Seite der „Gesellschaft für Praxis- und Apothekenberatung„. Es scheint als sei der Hack dort noch nicht bemerkt worden, denn unter http://www.gpa-beratung.de/WWW/media/hack.JPG liegt immer noch die nette Info der Hacker.

Es scheint als benötigt jetzt diese Gesellschaft selbst etwas Beratung – oder besser der Webmaster.

Wieder viele Firmenwebseiten gehackt


In der ersten Januarwoche wurden wieder viele Firmenwebseiten gehackt. Unter Ihnen war auch erneut die Internetseite der Firma Alicona.
Dieses Mal allerdings wurde die Seite nicht sichtbar verändert, sondern Schadcode in Form von Scripten hinterlegt. Diese führten dann dazu, dass ein Trojaner auf den PC geladen wurde.

Nach kurzer Recherche hatte ich folgende Infos:
Der Server wurde bereits 2006 und 2007 gehackt. 2008 scheint ein Glücksjahr gewesen zu sein 😉

Hier ein kurzer Einblick auf die damals gehackten Seiten:

NF

%d Bloggern gefällt das: